Politik

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten aus dem Bereich Politik - zur Verfügung gestellt von zeit.de!

Libanon: Mehr als 100 Verletzte bei neuen Protesten in Beirut

Die Proteste gegen die libanesische Führung halten an. Bei Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und Demonstrierenden wurde mindestens 145 Menschen verletzt.

Libyen-Konferenz: Ein bisschen Frieden

Vorerst sieht es so aus, als habe Kanzlerin Angela Merkel mit ihrem Libyen-Gipfel einen Durchbruch geschafft. Die große Bewährungsprobe steht aber noch aus.

Libyen: Gipfelteilnehmer einigen sich auf Plan, um Libyen zu befrieden

Künftig soll in Libyen das UN-Waffenembargo eingehalten werden. Über einen Bundeswehreinsatz will Gastgeberin Angela Merkel noch nicht sprechen.

Flugzeugabschuss: Iran will Flugschreiber vorerst doch nicht an Ukraine übergeben

Die Blackbox des abgeschossenen ukrainischen Flugzeuges soll offenbar zunächst doch im Iran bleiben. Zuvor hatte die Luftfahrtbehörde noch eine Herausgabe angekündigt.

SPD: Klara Geywitz wirft Medien unfairen Umgang mit Saskia Esken vor

Der neuen SPD-Spitze werde von einigen Journalisten mit Häme begegnet, kritisierte Geywitz. Saskia Esken werde negativer beurteilt, weil sie eine Frau sei.

Guatemala: Mexikanische Nationalgarde stoppt Hunderte Geflüchtete

Rund 1.500 Menschen sind an der illegalen Einreise nach Mexiko gehindert worden. Der mexikanische Präsident hatte zuvor Tausenden Migranten Arbeit versprochen.

Fajis al-Sarradsch: Libyen-Gipfel soll Entwaffnung von Milizen beschließen

Der Entwurf für die Erklärung der Libyen-Konferenz sieht eine Entwaffnung der Milizen vor. Libyens Ministerpräsident zweifelt an den Absichten von General Haftar.

Brexit: Striktere Einwanderungsregelungen noch in diesem Jahr

Boris Johnson will die Einwanderung niedrig qualifizierter Arbeitskräfte offenbar bereits Ende des Jahres quasi beenden. Dem Protest von Unternehmen zum Trotz.

Libanon: Hunderte Verletzte bei Protesten in Beirut

Bei Protesten gegen die Regierung wurden fast 400 Menschen verletzt. Die Polizei setzte Wasserwerfer ein. Es war der gewalttätigste Tag in Beirut seit Monaten.

Russland: Putin schafft sich seinen eigenen Rechtsraum

Russlands Präsident will seine Herrschaft sichern und das Land vom internationalen Recht abkoppeln. Mit fatalen Folgen für die Menschenrechte.

Libyen: Der eine hat das Amt, der andere die Macht

Warlord Chalifa Haftar und Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch werden bei der geplanten Libyen-Konferenz in Berlin aufeinandertreffen. Ein Doppelporträt

Nordkorea: Kim Jong Un entlässt offenbar seinen Außenminister

Der nordkoreanische Außenminister Ri Yong Ho ist einem Medienbericht zufolge ersetzt worden. Nachfolger wird demnach Ri Son Gwon.

Libyen-Gipfel: "Erdoğan ist sehr gut darin, Krisen zu seinen Gunsten zu drehen"

Beim Libyengipfel in Berlin spielt die Türkei eine zentrale Rolle. Kristian Brakel, Leiter der Heinrich-Böll-Stiftung Istanbul, über Erdoğans Drang nach globalem Einfluss

Libyen-Konferenz: Libyens Regierungschef für internationale Schutztruppe

Fajis al-Sarradsch hat vor den Berliner Gesprächen die Idee begrüßt, ausländisches Militär in seinem Land zu stationieren. Die Zivilbevölkerung müsse geschützt werden.

Impeachment-Verfahren: Trumps Anwälte nennen Anklage "dreist und gesetzeswidrig"

Das Juristenteam von Donald Trump will das gesamte Amtsenthebungsverfahren demontieren. Die Anklagepunkte beinhalteten weder Straftaten noch Gesetzesverstöße.

Aktuelle Nachrichten aus dem Bereich Politik!